Freie Fahrt am Zinkenwehr! – Bauabschnitt offiziell freigegeben

von21. Dezember 2010 um 18:02Stadt Coburg0 Kommentare

Der Bauabschnitt am Zinkenwehr wurde am Dienstag, den 21. Dezember 2010 durch Bürgermeister Hans-Heinrich Ulmann offiziell für den Verkehr freigegeben. Mit dabei waren die beiden Geschäftsführer der Wohnbau Coburg, Willibald Fehn und Andreas Heipp, Berthold Lender von der SÜC sowie die Verantwortlichen von der ausführenden Baufirma AS Bau und Bauleiter Alexander Sahr.

Pünktlich und fristgerecht wurde der erste Bauabschnitt am Zinkenwehr und Albertsplatz fertig gestellt und durch die Firma AS Bau aus Hof über den Sanierungsträger, die Wohnbau Coburg, an die Stadt übergeben.

Die ersten Monate begleiteten umfassende Kanal- und Leitungsarbeiten der SÜC Coburg. Die Bauarbeiten umfassten neben der Auswechslung des öffentlichen Kanals – insgesamt 300m Schmutz- und Regenwasserkanal – einschließlich 40 Kanal-Hausanschlüsse auch die Erneuerung der Wasserleitungen und 20 Wasser-Hausanschlüsse. Insgesamt wurden 260m Gas- und Wasserversorgungsleitungen sowie ca. 100m Fernwärmeleitungen verlegt. Im Bereich Elektrizität kamen 1.000m Kabel, Leerrohre und Speedpipes in die Erde und es wurden damit Vorbereitungen für die Erschließung der Ketschenvorstadt mit Glasfaser-Internetanschlüssen getroffen.

Im Anschluss wurde die Straßenoberfläche rundum saniert. Laut Aussagen von Frank Wunderlich, Prokurist der ausführenden Firma AS Bau, wurden 1.000 qm Fläche mit rund 40.000 Steinen gepflastert.

Anlieger, egal ob Anwohner, Einzelhändler oder Schüler und Lehrer der Lutherschule, konnten nun erst einmal durchatmen. Die Sanierungsarbeiten gingen in die Winterpause und – je nach Witterung – erst im Frühjahr mit dem Bauabschnitt 2 in die nächste Runde.

 

 

zurück zur Zeitleiste

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar