Der neu gestaltete Albertsplatz ist auch am Abend und bei Nacht ein echter Hingucker: Viele über das gesamte Areal verteilte Lichtelemente setzen den Platz gekonnt in Szene. Das Gesamtbild überzeugt und kam gut an, nicht nur bei den Coburger Bürgern, sondern auch bei der Jury des Deutschen Lichtdesign-Preises. In der Kategorie »Außenbeleuchtung / Öffentliche Bereiche« trugen die vor der abendlich schimmernden Lutherschule illuminierten Gleditzien im Ensemble mit den über den ganzen Platz verteilten leuchtenden Sitzwürfeln für die Firma LDE Belzner Holmes und Lichtplaner Thomas Hollubarsch den Sieg davon.

 

 

zurück zur Zeitleiste

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar