STADTRADELN 2015: 3 Wochen, 7 Teams, 13.354 km, 2 Tonnen CO2

von27. Juli 2015 um 13:06Stadt Coburg0 Kommentare

(c) STADTRADELN/Klima-Bündnis

13.354 km – Luftlinie einmal von hier bis Australien – und knapp 2 Tonnen eingesparte CO2-Emissionen – das ist die eindrucksvolle Bilanz des vierten »STADTRADELN«-Kampagne in Coburg. 64 Radfahrerinnen und Radfahrer strampelten vom 5. bis 25. Juli 2015 drei Wochen lang in 7 Teams für die Stadt Coburg und ein besseres Kima um die Wette. Knapp 7.000 km waren bis zur Halbzeit Mitte Juli bereits erreicht, bis zum Ende der Kampagne konnte dieser Wert nun noch einmal knapp verdoppelt werden. Die Stadtradler zeigten also auch im Endspurt keine größeren Ermüdungserscheinungen. Auch in der Teamwertung bestätigte sich die, sich bereits zur Halbzeit abzeichnende Tendenz: Mit 5.177 km steuerte das Team Waldrich Coburg, bestehend aus 21 Mitarbeitern und Angehörigen der Coburger Werkzeugmaschinenfabrik, die meisten Kilometer zum Gesamtergebnis bei. Die meisten Kilometer pro Teilnehmer gehen auf das Konto des Teams ADFC Coburg: 12 Radfahrerinnen und Radfahrer legten in drei Wochen knapp 3.500 km zurück.

Mehr als 300 Kommunen nehmen in diesem Jahr am »STADTRADELN« teil. Mehr als 100.000 Radfahrerinnen und Radfahrer erradelten im Rahmen der der Kampagne des Klima-Bündnis bisher knapp 21 Mio. Kilometer (Stand: Ende Juli 2015). Dies entspricht mehr als 500 Umrundungen des Äquators. Die Kampagne, die bundesweit noch bis zum 30. September läuft, soll für die Nutzung des Rads im Alltag sensibilisieren und dabei Themen wie Radverkehrsplanung und nachhaltige Mobilität auf die kommunale Tagesordnung setzen.

Weiterlesen unter: coburgmobil.de oder stadtradeln.de
 

 

 

Pressestimmen

 

05.07.2015Coburger TageblattRadler starten bei fast 40 Grad

30.06.2015Coburger TageblattAuftakt geht zur Pflanzkerwa

 

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar