Abbrucharbeiten auf Brauhof-Gelände bereiten Abriss vor

von23. Januar 2015 um 15:03Stadt Coburg0 Kommentare

Auf dem »Brauhof-Gelände«, zwischen Hahnweg und Gustav-Freytag-Weg, hinter dem »Utopolis«-Kino, stand die Zeit seit mehreren Jahren scheinbar still. Statische Probleme – Einsturzgefahr, die nur durch eine provisorische Absicherung verhindert werden konnte – schlossen eine weitere Nutzung der oberhalb der stollenartigen Kellergewölbe der ehemaligen Brauerei errichteten Gebäude aus.

Nun rollen dort die Bagger an und es kommt wieder Bewegung in das Areal. Im November 2014 wurde es von der Wohnbau Coburg an einen Investor verkauft. Wie auf den Bildern zu sehen, ist die Entkernung des baufälligen Bestands bereits in vollem Gange. Daran soll sich, sobald wie möglich, vermutlich bereits Ende Februar/Anfang März der Abriss der Gebäude anschließen.

Das Alte macht Platz für das Neue. Auf dem 10.000 m² umfassenden Grundstück sollen, wie bereits 2008 im Zuge des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) geplant, direkt am Festungsberg und in unmittelbarer Innenstadtnähe insgesamt 5 Stadtvillen im KfW-Effizienzhaus-Standard 70 »modernes Wohnen« ermöglichen. 44 Wohneinheiten mit insgesamt über 3.400 Quadratmetern Wohnfläche sowie ca. 50 Stellplätze sind geplant.

 

Zur Projektseite

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar