Ausstellung im Staatsarchiv: »Coburg Gbf, 1901–1997«

von16. September 2015 um 9:17Stadt Coburg0 Kommentare

 

Vom 14. September bis 11. Dezember 2015 besteht erneut die Möglichkeit, sich im Rahmen der bereits während den 27. Coburger Designtagen kurzzeitig zu sehenden Ausstellung »Coburg Gbf, 1901–1997« ein Bild von der wechselvollen Geschichte des Güterbahnhofsgeländes zu machen. Anhand zahlreicher archivalischer Dokumente sowie historischer und aktueller Fotografien zeichnet die Historische Gesellschaft Coburg e.V. in Kooperation mit dem Staatsarchiv Coburg und mit freundlicher Unterstützung durch die Niederfüllbacher Stiftung verschiedene Abschnitte der Entwicklung des Areals nach, das für Stadt und Land einst eine höchst bedeutende Warendrehscheibe darstellte und als Symbol der Moderne und durch die Einbindung in überregionale Prozesse auch im Bereich der Stadtentwicklung wichtige Impulse setzte. Bis zum 11. Dezember kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten (Montag-Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr und Freitags von 10:00-13:30 Uhr) des Staatsarchivs in der Herrngasse 11 besucht werden.

 

Veranstaltungsdetails

 
Coburg Gbf, 1901–1997
Staatsarchiv Coburg, Herrngasse 11
14. September bis 11. Dezember 2015
jew. Mo.-Do. 8:00 bis 16:00 Uhr, Fr. 10:00-13:30 Uhr

Eine Ausstellung der Historischen Gesellschaft Coburg e.V. in Kooperation mit dem Staatsarchiv Coburg. Mit freundlicher Unterstützung durch die Niederfüllbacher Stiftung.

´

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar