Bürgerhaus Wüstenahorn: Das Urteil der Jury fiel einstimmig

von3. März 2016 um 15:06Stadt Coburg1 Kommentar


 

Der Entwurf des Studios Gründer Kirfel aus Bedheim bei Hildburghausen konnte die Jury des Realisierungswettbewerbs »Bürgerhaus Wüstenahorn« überzeugen.

 

10 Architekturbüros hatten im Rahmen des von der Wohnbau Stadt Coburg ausgerufenen Realisierungswettbewerbs zur Neugestaltung des Bürgerhauses im Coburger Stadtteil Wüstenahorn ihre Entwürfe eingereicht. Aus diesen Bewerbern wählte ein Gremium aus Fach- und Sachpreisrichtern unter dem Vorsitz von Prof. Wolfgang Fischer nun 3 Finalisten aus, die im Rahmen der Eröffnung einer begleitenden Ausstellung zum Realisierungswettbewerb »Bürgerhaus Wüstenahorn« am Freitag, den 26. Februar 2016 in der Alten Angerturnhalle der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Beim siegreichen Entwurf des Studios Gründer Kirfel aus Bedheim bei Hildburghausen fiel das Urteil der Jury einstimmig aus. Unter einem Dach vereint und dennoch von allen Seiten offen soll sich das am Wolfgangsee gelegene Bürgerhaus nach den Vorstellungen der Architekten Anika Gründer, Florian Kirfel und Nikola Mayer in Zukunft präsentieren. Der Vorsitzende der Jury, Prof. Wolfgang Fischer, lobte im Rahmen der Ausstellungseröffnung die große Eigenständigkeit des Entwurfes, der mit einem Preisgeld in Hohe von 16.065 € ausgezeichnet wurde. Über den 2. und 3. Preis und Preisgelder in Höhe von 9.639 € bzw. 6.426 € können sich das Grafenrheinfelder Büro hjp architekten und der Bamberger Architekt Ulrich Manz (umarchitekt) freuen.

Im Rahmen der Ausstellung, die noch bis zum 11. März in der Alten Angerturnhalle (Schützenstraße 1a) zu sehen sein wird, können auch alle weiteren Entwürfe zur Neugestaltung des Bürgerhauses Wüstenahorn besichtigt werden. Die Ausstellung ist montags bis freitags jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr sowie samstags von 9:00 bis 12:30 Uhr geöffnet. Am Samstag, den 5. März 2016, besteht die Möglichkeit ab 11:30 Uhr an einem geführten Rundgang mit Preisrichter Prof. Mario Tvrtkovic von der Fakultät Design der Hochschule Coburg teilzunehmen.

 

Beim preisgekrönten Entwurf war sich die Jury einig: Der 1. Preis des Realisierungswettbewerbs »Bürgerhaus Wüstenahorn« ging an das Studio Gründer Kirfel aus Bedheim bei Hildburghausen. Die Architekten können sich über ein Preisgeld in Höhe von 16.065 € freuen (v.l.n.r.: Ullrich Pfuhlmann (Technischer Leiter, Wohnbau Stadt Coburg, Projektträger »Soziale Stadt Wüstenahorn«), Prof. Wolfgang Fischer (Vorsitzender der Jury), Thomas Nowak (3. Bürgermeister der Stadt Coburg), Dr. Birgit Weber (2. Bürgermeisterin der Stadt Coburg), Anika Gründer (Architektin Studio Gründer Kirfel), Christian Meyer (Geschäftsführer Wohnbau Stadt Coburg), Nikola Mayer (Architektin Studio Gründer Kirfel)).

 

Mit dem 2. Preis im Realisierungswettbewerbs »Bürgerhaus Wüstenahorn« wurde der Entwurf des Grafenrheinfelder Büros hjparchitekten ausgezeichnet. Die Architekten Prof. Jürgen Hauck und Herbert Osel können sich über ein Preisgeld in Höhe von 9.639 € freuen (v.l.n.r. Wohnbau-Geschäftsführer Christian Meyer, Vorsitzender der Jury Prof. Wolfgang Fischer, Architekt Prof. Jürgen Hauck (hjparchitekten), 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber, 3. Bürgermeister Thomas Nowak und Architekt Herbert Osel (hjparchitekten)).

 

Ullrich Pfuhlmann, technischer Leiter der Wohnbau Stadt Coburg, Jury-Vorsitzender Prof. Wolfgang Fischer, 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber, 3. Bürgermeister Thomas Nowak und Wohnbau Geschäftsführer Christian Meyer (v.l.n.r.) präsentieren den mit dem 3. Preis ausgezeichneten Entwurf des Bamberger Büros umarchitekt (Architekt Ulrich Manz, nicht abgebildet).

 

Ausstellung »Bürgerhaus Wüstenahorn«
Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Ideenteil im kooperativen Verfahren nach RPW 2013
Alte Angerturnhalle, Schützenstraße 1a

Eröffnung:
Freitag, 26. Februar 2016, 10:00 Uhr

Geführter Rundgang:
Samstag, 5. März 2016, 11:30 Uhr

Ausstellungszeiten:
26. Februar – 11. März 2016
Montag-Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 12:30 Uhr

 


 

 

Pressestimmen

 

26.02.2016Coburger TageblattEs hat das Zeug zum Wahrzeichen

26.02.2016Neue Presse CoburgDas Haus am See

23.02.2016Coburger TageblattEntwürfe fürs Bürgerhaus

19.11.2015Coburger TageblattOhne Architektenwettbewerb kein Zuschuss für Bürgerhaus Wüstenahorn

11.09.2015Coburger TageblattWüstenahorn: Staat gibt Geld fürs Bürgerhaus

10.09.2015Neue Presse CoburgGrünes Licht für Bürgerhaus am Wolfgangsee

 

Städtebauförderung in Oberfranken

Dieses Projekt wird im Bund-/Länder-Städtebauförderungsprogramm »Soziale Stadt« mit Mitteln des Bundes und des Freistaats Bayern gefördert.

 

 

Über den Autor: