Umleitung des Verkehrs bei einseitiger Sperrung der Lossaustraße und gleichzeitiger Vollsperrung eines Teilstücks der Callenberger Straße zwischen Kanonenweg/Lossaustraße und Raststraße (vereinfachte Darstellung).

 

 
  Verlauf des neuen Teilstücks

  Fernwärmetrasse

  Fernwärmetrasse

Im Bereich des Coburger Bahnhofsviertels müssen Autofahrer ab kommenden Montag, den 11. April 2016, mit Verzögerungen und teilweise mit Beeinträchtigungen rechnen. Grund ist der Beginn von Bauarbeiten zur Neuverlegung eines Teilstücks der Fernwärmeleitung des Zweckverbands für Abfallwirtschaft in Nordwest-Oberfranken (ZAW).

Seit 1989 betreibt der Zweckverband eine 4,3 Kilometer lange Fernwärmeleitung vom Müllheizkraftwerk in Coburg-Neuses zum Betriebsgelände der SÜC in der Bamberger Straße. An der in die Jahre gekommenen Hauptleitung mussten in den vergangenen Jahren – speziell im Bereich des nun zu ersetzenden Teilstücks – bereits mehrfach Leckagen repariert werden. Überschwemmungen hatten die Ummantelung der Rohre beschädigt, die daraufhin zu rosten begannen. Zur Vermeidung weiterer, potenziell kostspieliger Reparaturen fiel im Vorfeld die Entscheidung, das bestehende Leitungssystem auf einer Länge von ca. 800 m zwischen Fernwärmeschacht H 21 (Kanonenweg, Nähe Callenberger Unterführung) und Schacht H 33 (Kanalstraße, Berufsschule) durch neue Rohrleitungen zu ersetzten. Die neue Trasse wird in der Lossaustraße über die Mohrenstraße und Kanalstraße zur Berufsschule führen. Die Kosten für den Neubau belaufen sich vsl. auf ca. 3,5 Millionen €.

Während der gesamten Baumaßnahme wird die Lossaustraße von der Callenberger Unterführung stadteinwärts in eine Einbahnstraße umgewandelt. Die beschilderte Umleitung aus der entgegengesetzten Richtung führt zunächst über Mohrenstraße, Kanalstraße, Raststraße und Callenberger Straße zur Unterführung (s. Kartenausschnitt unten). Für die Zuführung zur Callenberger Straße gilt für die Dauer der Umleitung ebenfalls eine einspurige Sperrung für den gegenläufigen Verkehr, d.h. auch diese Straßen werden zeitweilig zu Einbahnstraßen.

Für vsl. ca. drei Wochen wird im Verlauf der Baumaßnahme auch die Vollsperrung der Callenberger Straße (Ende April/Anfang Mai) zwischen Lossaustraße und Raststraße erforderlich. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt dann ab Callenberger Unterführung stadteinwärts über die Lossaustraße sowie ab Lossaustraße stadtauswärts über Mohrenstraße, Kanalstraße, Raststraße (sowie ggf. den Kanonenweg) zurück auf die Callenberger Straße (s. Kartenausschnitt oben).

Die Bauarbeiten hierzu werden ab Montag gleich an mehreren Stellen gleichzeitig beginnen: Bis Mitte Mai wird sich ein Bautrupp vom Kanonenweg bis zum Anfang der Lossaustraße vorarbeiten, während eine zweite Kolonne die Lossaustraße von der Einmündung Kreuzwehrstraße bis zum Abzweig Mohrenstraße bearbeiten wird. Ein dritter Bautrupp wird vom Beginn der Lossaustraße in Richtung Brückenstraße mit der Umverlegung einer Wasserleitung beginnen. Der ZAW veranschlagt eine Gesamtbauzeit von ca. einem halbes Jahr, wobei die Fahrbahn nach Fertigstellung zunächst mit einem Bitumenprovisorium verschlossen wird. Die Aufbringung der letzten Feinschicht wird dann vsl. erst nach der Winterpause im kommenden Jahr erfolgen.

Weiterlesen: ZAW-Fernwärmeleitung
 

 

Umleitung des Verkehrs für die Dauer der einseitigen Sperrung der Lossaustraße ab 11.04.2016 (vereinfachte Darstellung).

 

 

Pressestimmen

 

22.04.2016Coburger TageblattKein Durchkommen zur Callenberger Straße

21.04.2016Neue Presse CoburgIn Coburg geht es von Montag an eng zu

04.04.2016Neue Presse CoburgSechs Monate lang Einbahnstraße

04.04.2016Coburger TageblattNeue Fernwärmeleitung sorgt für Umleitungen

 

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar