»Galerie auf Zeit« zur Messe »COME 2010«

von22. Februar 2010 um 12:42Stadt Coburg0 Kommentare

»Baubude« –aus Leerstand wird Galerie. Am Montag, den 22.02.2010 startete die »Galerie auf Zeit«, in der Aussteller der »COME 2010« als kleinen Vorgeschmack auf die wenige Tage später beginnende Messe für Kreativwirtschaft bereits einige ihrer Objekte präsentierten.

Das zuvor leer stehendes Ladengeschäft in der Ketschengasse 34 wurde temporär zu einem »Raum für Design« umfunktioniert und zeigte bis zum 28.02.2010 eine bunte Mischung aus filigranen, skurrilen und durchaus interessanten Objekten unter anderem aus den Bereichen Papier, Grafik, Design und Glas. Das Gebäude wurde von der Wohnungsbau- und Wohnungsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg zur Verfügung gestellt. Händler aus der Ketschenvorstadt unterstützten die Aktion.

»So kommt wieder Leben in den Leerstand, der darüber hinaus auch als Baubüro während der Sanierungsphase genutzt werden wird«, erklärt Annette Kolb, Citymanagerin der Stadt Coburg.

 

 

zurück zur Zeitleiste

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar