Pflasterarbeiten gehen zügig und im Zeitplan voran

von1. Oktober 2010 um 10:02Stadt Coburg0 Kommentare

Die Pflasterarbeiten am Zinkenwehr Richtung Albertsplatz schreiten im festgelegten Zeitplan voran. Für einige Händler und Gastronomen, beispielsweise das Henneberger Haus oder die BKK, bedeutet dies: durchatmen. Ihre Zugänge sind bereits fertiggestellt, Gäste und Kunden erreichen sie über frisches Pflaster wieder auf normalem Wege. Andere müssen vorübergehend weiter mit Behelfszugängen leben. So zum Beispiel die Metzgerei Weschenfelder oder Gardinen Zapf. Trotz der Bautätigkeiten sind diese jedoch täglich zu den gewohnten Zeiten für Ihre Kunden zu erreichen.

 

 

zurück zur Zeitleiste

 

Über den Autor:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar