Brauhof-Gelände

Aktuelles

Etwa ein halbes Jahr dauerte der Abriss, nun sollen am Brauhof fünf Stadtvillen zur Revitalisierung des Areals beitragen und modernes Wohnen in Innenstadtnähe ermöglichen. Bevor im August die Bagger anrollen, erfolgte am 30. Juli zunächst der symbolische Spatenstich zum Beginn der Bauarbeiten auf dem historischen...

Es geht zügig voran am Brauhof: Von den bestehenden, teils einsturzgefährdeten, Gebäuden auf dem einstigen Brauereigelände ist aktuell schon nicht mehr viel zu sehen. Die Abrissarbeiten auf dem Areal sind oberirdisch bereits weit vorangeschritten. Die stollenartigen Kellergewölbe der bis 1918 auf dem Gelände...

Auf dem »Brauhof-Gelände«, zwischen Hahnweg und Gustav-Freytag-Weg, hinter dem »Utopolis«-Kino, stand die Zeit seit mehreren Jahren scheinbar still. Statische Probleme – Einsturzgefahr, die nur durch eine provisorische Absicherung verhindert werden konnte – schlossen eine weitere Nutzung der oberhalb der stollenartigen...

 
 
 

Pressestimmen

 

24.06.2016Neue Presse CoburgBrauhof ab Dezember bewohnt

24.04.2016Coburger TageblattRichtfest am dritten Haus der Stadtvillen gefeiert

21.03.2016Coburger TageblattAm Brauhof-Gelände geht's voran

21.03.2016Neue Presse CoburgDie erste Stadtvilla steht

11.08.2015Neue Presse CoburgHahnweg-Zufahrt zwei Wochen gesperrt

05.08.2015iTV CoburgAm Brauhof wird's ernst - Spatenstich für 44 neue Wohnungen

31.07.2015Neue Presse CoburgNeubeginn am Brauhof

31.07.2015Coburger TageblattWohnanlage voraussichtlich Ende 2017 fertig

01.06.2015Coburger TageblattArbeiten laufen voll im Zeitplan

21.04.2015Neue Presse CoburgBrauhof-Abriss in vollem Gange

27.03.2015tvo OberfrankenCoburg: Fünf Stadtvillen für die Vestestadt

20.02.2015Coburger TageblattDemnächst rollt der Abrissbagger

19.02.2015Neue Presse CoburgStartschuss für den Abriss am Brauhof

10.01.2015Neue Presse CoburgBaustart am Brauhof

09.01.2015Coburger TageblattNeues Leben für eine Coburger Ruine

09.01.2015iTV CoburgWohnen hinterm Kino - Fünf Stadtvillen bis Ende 2016

13.11.2014Neue Presse CoburgExklusives Wohnen am Brauhof

18.09.2014Neue Presse CoburgDornröschenschlaf ist vorüber

17.09.2014Coburger TageblattEndlich ein Investor für den Brauhof Coburg

 

Das Brauhof-Gelände

 

Namensgeberin des Geländes hinter dem heutigen Multiplexkino »Utopolis«, zwischen Hahnweg und Gustav-Freytag-Weg, ist die zur Gründerzeit um 1880 in unmittelbarer Nähe errichtete und bis 1918 dort ansässige »Vereinsbrauerei« Coburg. Später wurde das Gelände neu überbaut. Es folgte eine wechselvolle Geschichte, die für das Areal teils unterschiedlichste Nutzungen vorsah: Das erste Arbeitsamt der Stadt Coburg war hier untergebracht. Die Gebäude wurden als Jugendherberge und später als Obdachlosenunterkunft genutzt.

Die stollenartigen Kellergewölbe unterhalb der Neubauten, ein Überbleibsel der ehemaligen Brauerei, schlossen schließlich jede weitere Nutzung der Gebäude aus. Statische Probleme - direkte Einsturgefahr, die nur durch eine provisorische Absicherung verhindert werden konnte - führten zur jahrelangem Stillstand rund um den »Brauhof«.

Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) wurde das Gelände jedoch bereits im Jahr 2008 als eine der »Schlüsselflächen« im Bereich Innenentwicklung benannt. Das brachliegende Areal könne aktiviert, einer neuen Nutzung zugeführt werden, und ganz im Sinne der im ISEK definierten Ziele direkt am Festungsberg und in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt »modernes Wohnen« ermöglichen. Im November 2014 wurde das Gelände von der Wohnbau Stadt Coburg schließlich an einen Investor verkauft. Dieser begann Anfang 2015 mit der Entkernung, an die sich der Abriss der noch bestehenden Gebäude anschloss. Ende Juli 2015 wurde mit einem sybolischen Spatenstich der Beginn der Bauarbeiten zur Neugestaltung des Areals gefeiert.

 
 


 
 

Die Vision - »Modernes Wohnen« am Brauhof

 

Mit dem Abriss beginnt für den »Brauhof« ein weiterer Abschnitt in der zuletzt bewegten Geschichte des Geländes. »Innerstädtische Stadtvillen« - modernes Wohnen für alle Altersschichten in ruhiger und dennoch zentraler Wohnlage sieht das Konzept des Investors - ganz im Einklang mit den im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) vordefinierten Zielen - vor.

Fünf auf dem Gelände nach »KfW-Effizienzhaus-Standard 70« neu errichtete, freistehende Wohngebäude bieten auf über 3400 m² modernen, zeitgemäßen Wohnraum, der in Coburg in Zukunft dringend benötigt wird - für Studenten, Familien, Stadtrückkehrer und Senioren.

Die fünf »Stadtvillen« glieden sich weiter in 44 Wohneinheiten unterschiedlichen Zuschnitts. 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 61 und 141 m² bieten genug Raum zur freien Entfaltung. Über eine in die Anlage integrierte Tiefgarage sowie Flächen auf dem Gelände entstehen insgesamt knapp 50 neue Stellplätze für die Bewohner. Dazwischen bleibt viel Grün - über 10.000 m² Naturgrundstück rahmen das Ensemble ein und sorgen so für eine angenehme Wohnatmosphäre direkt am Ausläufer des Festungsberges.

  Projektinformationen
  • Bauträger und Investor:
    Weber GmbH, Sonnefeld
    Unternehmensgruppe Mühlherr

 
  iTV Coburg: Wohnen hinterm Kino

  Animation: Stadtvilla

  Grundriss Stadtvilla 1