Lärmaktionsplanung Bayern veröffentlicht

von20. Mai 2020 um 12:10Stadt Coburg


 

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat am 12. Mai die Lärmaktionsplanung Bayern veröffentlicht. Ziel der Lärmaktionsplanung ist es, vorhandene Lärmprobleme für Hauptverkehrsstraßen zu analysieren und gegebenenfalls zu beheben sowie ruhige Gebiete vor einer Zunahme des Lärms zu schützen.

Die Lärmaktionsplanung für Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ballungsräumen und Bundesautobahnen innerhalb von Ballungsräumen betrifft in Coburg u. a. die Bundesstraße 4 und die Staatsstraße 2205. Zum Entwurf der Lärmaktionsplanung fand zuvor im mehreren Runden eine Öffentlichkeitsbeteiligung statt, in der Bürgerinnen und Bürger Rückmeldungen zum Entwurf geben konnten. Hiervon machten in der 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Februar/märz 2019 22 Teilnehmer/-innen aus Coburg Gebrauch, in der 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im November/Dezember 2019 nahmen 3 Teilnehmer/-innen aus Coburg teil.

Weiterlesen unter: Lärmaktionsplanung Bayern (PDF, 11 MB)

 

 

Über den Autor: