Übersicht der betroffenen Bahnübergänge

Entlang der Bahnstrecke Coburg-Bad Rodach führt die Deutsche Bahn in den kommenden Wochen bis vsl. Anfang September 2020 Bau- und Sanierungsmaßnahmen an zahlreichen Bahnübergängen durch. Insbesondere im Bereich der Rodacher Straße und Friedrich-Rückert-Straße kann es durch die notwendigen Vollsperrungen der Bahnübergänge sowie bedingt durch die noch laufende Baumaßnahme zum Neubau der Lauterbrücke in unmittelbarer Nähe zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Rodacher Str. und Friedrich-Rückert-Str. werden beschrankt

An beiden Bahnübergängen erfolgt im Zuge der Maßnahme eine Erneuerung der Leit- und Sicherheitstechnik. Die Bahnübergänge werden zukünftig mit einer Halbschrankenanlage und einer Lichtzeichenanlage zusätzlich gesichert. Darüber hinaus werden beide Übergänge mit abgesetzten, separat über die Gleise geführten Fußwegen sowie einem Blindenleitsystem ausgestattet.

Im Zuge der Baumaßnahme werden auch an den Bahnübergängen Goldbergsee, Am Sulzbach (Beiersdorf) und Kalenderweg Sanierungsarbeiten durchgeführt. Hier kommt es vor allem zu Beeinträchtigungen für Fußgänger und Radfahrer. Mehr zu den einzelnen Maßnahmen erfahren Sie jew. im unteren Bereich.

Schienenersatzverkehr und Umleitungen im Bereich der betroffenen Bahnübergänge

Der Verkehr wird im Zuge der Maßnahme zum Teil über die Bundesstraße 4 umgeleitet. Ein Teilstück der Rodacher Straße zw. Kalenderweg und der AS Rodacher Straße wird für den Zeitraum der Sperrung des Bahnübergangs nur über die Bundesstraße 4 erreichbar sein. Der Zugverkehr der agilis auf der Strecke Coburg – Bad Rodach ruht für die Dauer der Bauarbeiten (vsl. zwischen 28. Juli und 7. September) in beide Richtungen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

  Übersicht über die geplanten Maßnahmen

 



 

Bahnübergang Rodacher Straße

Wo?
Rodacher Straße, zw. Kalenderweg und AS Rodacher Straße
Wann?
vsl. ab 28. Juli 2020
Bis wann?
vsl. bis 28. August 2020

Am Bahnübergang Rodacher Straße erfolgt eine umfangreiche Erneuerung der Leit- und Sicherheitstechnik. Der bislang unbeschrankte Übergang wird zukünftig mit einer Halbschrankenanlage und einer Lichtzeichenanlage zusätzlich gesichert. Darüber hinaus wird der Bahnübergang mit abgesetzten, separat über die Gleise geführten Fußwegen sowie einem Blindenleitsystem ausgestattet.

Für die Dauer der Maßnahme erfolgt im Bereich des Bahnübergangs eine Vollsperrung. Der Bereich zwischen dem Bahnübergang (ab Kalenderweg) und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 4 ist für den motorisierten Verkehr durch die gegenüberliegende Vollsperrung in Zusammenhang mit dem Neubau der Lauterbrücke für die Dauer der Maßnahme nur über die B4 zu erreichen. Für Fußgänger besteht im Bereich der Baustelle Lauterbrücke eine Übergangsmöglichkeit. Radfahrer können den Bereich über den Fuß-/Radweg entlang des alten Lokomotivschuppens in Richtung Callenberger Unterführung/Kanonenweg verlassen. Die Umleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle vorbei erfolgt über die Lauterer Straße zur Anschlussstelle Lauterer Höhe über die B4 bzw. auf umgekehrtem Wege.

 Umleitung Rodacher Str.
 



 

Bahnübergang Friedrich-Rückert-Straße

Wo?
Friedrich-Rückert-Straße/Glender Staße, im Bereich Bhf. Coburg-Neuses
Wann?
vsl. ab 10. August 2020
Bis wann?
vsl. bis 7. September 2020

Am Bahnübergang Friedrich-Rückert-Straße erfolgt eine umfangreiche Erneuerung der Leit- und Sicherheitstechnik. Der bislang unbeschrankte Übergang wird zukünftig mit einer Halbschrankenanlage und einer Lichtzeichenanlage zusätzlich gesichert. Darüber hinaus wird der Bahnübergang mit abgesetzten, separat über die Gleise geführten Fußwegen sowie einem Blindenleitsystem ausgestattet.

Für die Dauer der Maßnahme erfolgt im Bereich des Bahnübergangs eine Vollsperrung. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt bedingt durch die gleichzeitig stattfindenden Maßnahmen im Bereich der Rodacher Straße über Glender Straße und Gutenbergstraße zum KAESER-Kreisel und über die Staatsstraße 2205 auf die B4 bis zur Anschlussstelle Staatsstraße 2202 (Gaudlitz) und anschließend über die Callenberger Straße bzw. umgekehrt.

 Umleitung Friedrich-Rückert-Str.
 



 

Bahnübergang Kalenderweg

Wo?
Kalenderweg, Übergang zum alten Lokomotivschuppen
Wann?
vsl. ab 31. Juli 2020
Bis wann?
vsl. bis 28. August 2020

Im Zuge der Durchführung der Baumaßnahmen finden entlang der Strecke auch am Bahnübergang Kalenderweg Sanierungsarbeiten statt, die eine Sperrung des Bahnübergangs für den Fußgänger- und Radverkehr erforderlich machen. Die Umleitung erfolgt hier über das eh. Brockardt-Areal, die Milchhofstraße und die dortige Unterführung über den Fuß-/Radweg entlang der Anschlusstelle Staatsstraße 2202 (Gaudlitz) und dem alten Lokomotivschuppen.

 Umleitung Kalenderweg
 



 

Bahnübergang Goldbergsee

Wo?
zwischen Goldbergsee und Glender Straße
Wann?
vsl. ab 12. August 2020
Bis wann?
vsl. bis 16. August 2020

Im Zuge der Durchführung der Baumaßnahmen finden entlang der Strecke auch am Bahnübergang Goldbergsee Sanierungsarbeiten statt, die eine Sperrung des Bahnübergangs für den Fußgänger- und Radverkehr erforderlich machen. Die Umleitung erfolgt in diesem Fall über die Stockäckerstraße, die Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, den Bahnübergang Friedrich-Rückert-Straße und die Glender Straße.

 Umleitung Goldbergsee
 



 

Bahnübergang Zum Sulzbach

Wo?
Beiersdorf, Zum Sulzbach
Wann?
vsl. ab 31. Juli 2020
Bis wann?
vsl. bis 27. August 2020

Im Zuge der Durchführung der Baumaßnahmen finden entlang der Strecke auch am Bahnübergang Zum Sulzbach Sanierungsarbeiten statt, die eine Sperrung des Bahnübergangs erforderlich machen. Die Umleitung des Fugänger- und Radverkehrs erfolgt über den Bahnübergang Rodacher Straße einige hundert Meter weiter.

 Umleitung Zum Sulzbach
 



 

Schienenersatzverkehr während der Bauarbeiten

Wo?
zwischen Bad Rodach und Coburg in beide Richtungen
Wann?
vsl. ab 28. Juli 2020
Bis wann?
vsl. bis 7. September 2020

Auf Grund der Baumaßnahmen entfallen vsl. ab 28. Juli, 22 Uhr bis vsl. 7. September, 6:10 Uhr auf der Strecke zwischen Coburg und Bad Rodach alle Zugverbindungen in beiden Richtungen. Ab dem Coburger bzw. Bad Rodacher Bahnhof ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen und Haltepunkten in Coburg-Neuses, Wiesenfeld (bei Coburg), Meeder und Großwalbur eingerichtet. Die Abfahrtzeiten können abweichen. Weitere Informationen können Sie unten verlinkten Fahrplan entnehmen.

 

 

 

Über den Autor: