Parkraumkonzept

Erarbeitung eines neuen Parkraumkonzeptes

als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans der Stadt Coburg

 

Der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) der Stadt Coburg wurde im November 2005 durch den Stadtrat verabschiedet. Die Empfehlungen und Leitlinien sollten dabei als Grundlage für die weitere Stadtentwicklungsplanung herangezogen werden. Die Leitlinien und Empfehlungen umspannten einen Planungs- und Zielhorizont bis zum Jahre 2015. Daher beschloss die Stadt Coburg in 2015, das Parkraumkonzept als Teilfortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans neu aufzustellen.

Zielsetzungen

Die Fortschreibung des Parkraumkonzeptes ist auch wesentlich durch gegenwärtige Entwicklungen hinsichtlich gesellschaftlichem Umweltbewusstsein, Motorisierung und zunehmender Flächenkonkurrenz im öffentlichen Raum motiviert.

Es soll dazu beitragen, die Innenstadt als

  • infrastrukturell leistungsfähiges Zentrum des Handels ebenso wie des öffentlichen Lebens, das der Funktion der Stadt Coburg als Oberzentrum gerecht wird,
  • vitaler historischer Stadtkern, in dem Wohnen, Arbeiten, Dienstleistung, Handel und Kultur in sich ergänzender Nachbarschaft bestehen bleiben und zukunftsträchtig ausgebaut werden sollen,
  • einladender Ort der Kommunikation und Begegnung mit hoher Aufenthaltsqualität und Nutzungsvielfalt für alle Generationen

zu sichern und zu stärken.

Die bestehenden Planungsleitlinien des VEP bezüglich des ruhenden Verkehrs gelten nach wie vor:

  • Die positive Parkraumbilanz für die qualifizierte Parkraumnachfrage soll in der Innenstadt beibehalten werden.
  • Die verkehrliche Erschließung der öffentlich zugänglichen Parkierungsanlagen soll verträglich gestaltet und die räumliche Anordnung der Angebote optimiert werden.
  • Die Erreichbarkeit der Parkierungsanlagen insbesondere für Besucher und Touristen soll durch ein angepasstes Parkleitsystem unterstützt werden.
  • Das Parkstandsangebot im öffentlichen Straßenraum soll in der Coburger Innenstadt mit den anderen Nutzungsansprüchen (insbesondere Fußgängerverkehr und Aufenthalt) abgewogen werden.
  • In den innerstädtischen Straßenzügen soll durch die flächendeckende Bewirtschaftung der qualifizierten Nachfrage die Parkchancen erhöht werden, wobei die Parknachfrage der Innenstadtbewohner bevorrechtigt werden soll.
 

  Schema zum Ablauf der Verkehrsentwicklungsplanung

Aktuelles

In der Sanierungswerkstatt »Schlick29.« im Steinweg findet am kommenden Mittwoch, den 21. September 2016 um 18 Uhr ein zweiter Bürgerdialog zur Erarbeitung des neuen Parkraumkonzeptes als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans der Stadt Coburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten...

Im Rahmen des laufenden Prozesses der Erarbeitung eines neuen Parkraumkonzeptes als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans lädt die Stadt Coburg am kommenden Donnerstag, den 12. Mai 2016 ab 18 Uhr zu einem Bürgerdialog in den Kleinen Saal des Pfarrzentrums St. Augustin, Obere Klinge 1a,...

 

Beteiligte und Beteiligung

 

Der Stadt Coburg ist es ein besonderes Anliegen, den Planungsprozess zum Parkraumkonzept durch einen intensiven Beteiligungsprozess zu begleiten.

Dieser Beteiligungsprozess soll verschiedene Säulen umfassen:

Die Beteiligung der Stadtverwaltung, der politischen Fraktionen und der Institutionen erfolgt über Arbeitsgruppen. Die Einbindung der Öffentlichkeit erfolgt über das Internetangebot der Stadt Coburg sowie nach Vorliegen der Auswertungen und Analysen über Informations- und Diskussionsveranstaltungen vor Ort. Dort können die Bürgerinnen und Bürger ihre Bewertung der vorhandenen Situation, ihre Einschätzungen, Wertungen und Vorschläge für eine Verbesserung der Parksituation einbringen. Termin und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Mit der inhaltlichen Bearbeitung beauftragt wurde die gevas humberg & partner Ingenieurgesellschaft für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik mbH, München in Zusammenarbeit mit bgsm Architekten und Stadtplaner.

 

  Bürgerdialog zum Parkraumkonzept

  Bürgerdialog zum Parkraumkonzept
 
 

 
 

Inhalte und Arbeitsschritte

 

Das Parkraumkonzept wird für die Innenstadt und das Umfeld des Klinikums erarbeitet.

Die wesentlichen Arbeitsschritte sind

  • Darstellung des heutigen Parkraumangebotes und Vergleich mit den Leitlinien und Maßnahmen aus dem VEP 2005
  • Bestandsaufnahme der Parkraumnachfrage auf den öffentlichen Stellplätzen im Straßenraum und den Stellplätzen in den Parkhäusern und auf den Parkplätzen am Anger und Schwimmbad
  • Darstellung der Parkraumbilanz aus Angebot und Nachfrage
  • Beurteilung der heutigen Situation
  • Entwicklung eines Zielkonzeptes
  • Entwicklung von Strategien und Lösungsansätzen
  • Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen
  • Ergebnisdokumentation
 

  Parken in der Coburger Innenstadt
 
 
 

Pressestimmen

 
 

Zeitlicher Ablauf

 

2016

Abschluss der Erarbeitung


vsl. noch vor Ende 2016

Die Erarbeitung des neuen Parkraumkonzepts soll voraussichtlich noch innerhalb des Jahres 2016 abgeschlossen werden.

2. Bürgerdialog zum Parkraumkonzept


21. September 2016

In der Sanierungswerkstatt Schlick29 im Steinweg findet am Mittwoch, 21. September 2016 um 18 Uhr der zweite Bürgerdialog zum Parkraumkonzept statt.

mehr…

Bürgerdialog zum Parkraumkonzept


12. Mai 2016

Im Kleinen Saal des Pfarrzentrums St. Augustin, Obere Klinge 1a, fand am Donnerstag, 12. Mai 2016 ab 18 Uhr ein Bürgerdialog zum Parkraumkonzept statt.

mehr…

Zwischenbericht zum Parkraumkonzept


13. April 2016

In der 4. Sitzung des Bau- und Umweltsenates am 13. April 2016 wurden erste Ergebnisse aus dem laufenden Prozess der Erarbeitung eines neuen Parkraumkonzeptes als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans der Stadt Coburg vorgestellt.

2015

Bestandsaufnahme und Zählung


November 2015

Im November 2015 erfolgte die Bestandsaufnahme mit einer Zählung der parkenden KFZ und einer parallelen Befragung der KFZ-Lenker. Am Freitag, den 13.11.2015 wurde zwischen 5 Uhr und 23 Uhr in der Innenstadt sowie am Samstag, den 14.11.2015 um 11 Uhr und 16 Uhr in der Innenstadt sowie im Bereich des Klinikums gezählt. Am Freitag, den 20.11.2015 erfolgten weitere Erhebungen am Klinikum.

Beginn der Ausarbeitung


Oktober 2015

Im Oktober 2015 wurde der Prozess der Erarbeitung eines neuen Parkraumkonzepts als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans der Stadt Coburg begonnen.