Besucher/-innen am Modell des Güterbahnhof-/Schlachthofareals während der 30. Coburger Designtage.

 

  Modell des Güterbahnhof-/Schlachthofareals

  Modell des Güterbahnhof-/Schlachthofareals

Vielen Dank für Ihre Beiträge

Vielleicht waren Sie ja selbst vor Ort und können sich auch gleich daran erinnern: Zu den 30. Coburger Designtagen vom 29. Mai bis 3. Juni 2018 wurde in der Pakethalle ein großes Modell vom Güterbahnhof-/Schlachthofareal gezeigt. Entwickelt wurde es von den Machern des Coburger Designforums unter Einbeziehung aktueller Sachstandsinformationen von Seiten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg, mit Hinweisen des Stadtumbaumanagements.

Auf einer großen Platte waren die derzeit noch vorhandenen Gebäude im Relief zu sehen, ergänzt um die bereits in Planung befindlichen neuen Bauten oder die bereits beschlossenen Änderungen und Erweiterungen des Altbestandes. Zusätzlich wurden visionäre Vorstellungen dargestellt, die das Gelände aber auch die einzelnen Bauwerke ergänzen könnten. Über der Platte wurden die Darstellungen dann in Schautafeln erklärt und die visionären Ideen in den Zusammenhang gebracht.

Bereits vom ersten Tag an entwickelte sich das Modell zu einem zentralen Treffpunkt und bot immer wieder Gelegenheit zu Diskussionen. Ein Gelände im Umbruch, an das viele Wünsche und Ideen herangetragen werden, die sich aber doch nur mit der entsprechenden Unterstützung umsetzen lassen, kann nur zu großer Meinungsvielfalt führen.

Da war es dann auch keine große Überraschung, dass die ausgelegten Ideenkarten oder auch die an den Schautafeln angebrachten Post-It-Notizzettel eifrig dazu genutzt wurden, um weitere Ideen und Anregungen, aber auch Kritik loszuwerden. Der vom Stadtumbaumanagement angestrebte Beteiligungsprozess wurde damit gut angenommen.

Und an dieser Stelle bedanken wir uns ganz ausdrücklich für alle Ihre zum Ausdruck gebrachten Gedanken und Anregungen!

 


 

In einer Ideenbox und auf gelben Notizzetteln konnten Besucher Ihren Anregungen mitteilen.

 

  Viele Notizzettel/Ideenkarten sind eingegangen

  Die alte Schlachthofvilla

Was waren denn nun die einzelnen Inhalte?

Viele Meldungen hatten die Natur- und Umgebungsgestaltung zum Inhalt, auch die Verkehrsanbindung war immer wieder Thema, mit besonderem Augenmerk auf Radfahrer und Fußgänger. Besonders die Itz bot viel Anlass für Überlegungen zur weiteren Nutzung, zumindest sollte deren Wahrnehmung viel präsenter auf dem zukünftigen Gelände sein. Sogar konkrete Inhalte für das Globe oder auch die räumliche Nutzung der dann umgebauten Gebäude wurden genannt. Einige Beiträge beschäftigten sich auch mit dem Planungsvorgehen oder überhaupt den Verfahren rund um das Gelände.

In den nächsten Wochen wollen wir diesen Anregungen konkreter nachgehen und sie nach Möglichkeit auch den dafür zuständigen Experten vorstellen. Was diese dazu meinen und ob einige der genannten Ideen sich vielleicht ganz konkret umsetzen lassen, sollen Sie dann auch an dieser Stelle erfahren. In der Zwischenzeit dürfen wir Sie gerne auf unseren wöchentlichen Termin vor Ort hinweisen, jeden Mittwoch von 10 bis 18 Uhr in der alten Villa am Schlachthof. Nach einer Ferienpause werden wir am 19.09. wieder für Sie da sein.

Eine vorherige Terminvereinbarung hilft uns in unserer Planung und deshalb wären wir Ihnen dafür sehr dankbar. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung oder nehmen zusätzliche Ideen und Anregungen auf.

Sie erreichen uns telefonisch unter    08721/1209-0
oder per Mail an zink@identitaet-image.de

 


 

 

Pressestimmen

 

14.06.2018Neue Presse CoburgFür Bastler, Kreative und Querdenker

30.05.2018Coburger TageblattDer Coburger Güterbahnhof 2015

25.05.2018Coburger TageblattManagement für Stadtumbau bezieht Mitte Juni sein Büro

24.05.2018Neue Presse CoburgUnterstützung für Umbau des Güterbahnhofs

 

 

Über den Autor: