Besprechung zur Markenfindung

Um den Wiedererkennungswert des ehemaligen Güterbahnhof- und Schlachthofareals im Außenauftritt zu steigern, soll eine Marke sowie ein einheitliches visuelles Erscheinungsbild entwickelt werden. Die Marke soll letztlich auch für die auf dem Areal ansässigen Einrichtungen und Unternehmen zur Nutzung zur Verfügung stehen.

Inhaltliche Grundlage für die Gestaltung der Marke ist eine Kompetenzaussage, die die Kernstärken und Alleinstellungsmerkmale des ehemaligen Güterbahnhof- und Schlachthofareals auf den Punkt bringt. Diese wurde in einem ersten Schritt von einer projektbegleitenden Arbeitsgruppe »Markenentwicklung«, bestehend aus Vertretern aus Wirtschaft, Kultur, Hochschule, Design und Verwaltung in fünf Treffen entwickelt.

Grundlage für die Überlegungen der Stärken und Alleinstellungsmerkmale bildete die Arbeit der Kuratorisch-Strategische Projektgruppe (KurS). Die von der Projektgruppe definierten Kernkompetenzen des Güterbahnhofs sind

  • Kulturelle Spielwiese,
  • Innovations- und Experimentierraum,
  • Forschungs- und Wissenschaftsstandort in zentraler Lage,
  • Zusammenspiel von Kultur, Wirtschaft und Innovation.

    Daraus wurde der Markenkern »Güterbahnhof Coburg – Kulturschafft. Wirtschaft. Wissenschaft« abgeleitet. In einem nächsten Schritt gilt es nun, diese Ergebnisse in ein überzeugendes Corporate Design zu überführen.

     


     

     

Über den Autor: