Projekte in Planung

Das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes stellt – zusammen mit den Flächen des alten Schlachthofes – eine der letzten großen Entwicklungsflächen im Stadtgebiet Coburg dar. Die Nähe zu Innenstadt und Altstadt, zum Hofbrauhaus als Standort der Hochschule, zum Anger und zum angrenzenden Gewerbe- und...

In seiner Sitzung vom 25. Juni 2015 hat der Coburger Stadtrat die vorbereitenden Untersuchungen für ein geplantes, neues Sanierungsgebiet in der nördlichen Innenstadt (»Steinwegvorstadt«) einstimmig auf den Weg gebracht und die Wohnbau Stadt Coburg mit der Durchführung beauftragt. Zur...

Im Jahre 1999 wurde das Städtebauförderungsprogramm »Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt« des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Länder gestartet. Die »Soziale Stadt« startete mit 161 Stadtteilen in 124 Gemeinden. Im Rahmen der...

Für das von 1837-1840 erbaute, im Kern 175 Jahre alte Theatergebäude, das letztmalig Ende der 1970er Jahre im größerem Umfang instand gesetzt und erweitert wurde, ist die in den kommenden Jahren anstehende Generalsanierung voraussichtlich die Umfassendste seit Bestehen des Theaters. Ein im Jahr 2013 eingetretener...

Im Zuge der Bearbeitung des Stadtratsantrages der Wählergemeinschaft PRO COBURG e.V.-Stadtratsfraktion wurden durch das Grünflächenamt für die Errichtung von Stellplätzen für Wohnmobile am Aquaria-Parkplatz und im hinteren Freibadgelände (Bolzplatz) Vorplanungen aufgestellt und Kosten ermittelt sowie die...

Das Gelände des ehemaligen Bauunternehmens Brockardt steht seit der Insolvenz der Firma im Jahre 2000 leer und wird - ebenso wie das benachbarte Gelände des ehemaligen Milchhofs - teilweise als PKW-Parkplatz genutzt. Der Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg hat unterschiedliche Alternativen für eine Nutzung des...

Aktuelles

Der Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg hat in seiner Sitzung vom 06.12.2017 den Bebauungsplan Nr. 36/8 vom 06.12.2017 für das Gebiet »Westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker« (Bebauungsplan gemäß § 13b BauGB) mit Begründung gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung...

Gut ein halbes Jahr nach dem symbolischen Spatenstich am südlichen Eingang des Güterbahnhof-Areals hat sich beim Coburger Traditionsunternehmen ROS GmbH & Co. KG einiges getan. Der Baufortschritt entlang der Bahnstrecke Coburg im Bereich der Wassergasse ist mittlerweile auch optisch gut und aus einiger Entfernung...

Der vom Bau- und Umweltsenat am 20. September 2017 gebilligte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 36/8 für das Gebiet »Westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker« (Bebauungsplan gemäß § 13b BauGB) mit Begründung liegt vom 04. Oktober 2017 bis 06. November 2017 im Stadtbauamt öffentlich aus.

Nach der Eröffnung der Markthalle am Albertsplatz in der Ketschenvorstadt stand am Freitag, den 8. September 2017 wenige Stunden später die Einweihung der Brücke im Bereich Uferstraße/Ernst-Faber-Straße, der so genannten »Ernst-Faber-Brücke«, auf dem Programm.

Die Stadt Coburg stellt die Erschließungsarbeiten, nach dem Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichts Bayreuth vom 25.08.2017, im östlichen Teil des Planungsgebietes ein. Weiterhin beabsichtigt die Stadtverwaltung, im September den Erlass eines neuen Bebauungsplans in die Wege zu leiten, wobei das bisherige...

Amtliche Bekanntmachung über die Außervollzugsetzung des am 24.03.2017 bekanntgemachten Bebauungsplanes Nr. 36/7 vom 13.04.2016 mit Änderung vom 16.11.2016 für das Gebiet »Westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker« - Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB.

Zu den jüngsten Entwicklungen um das Baugebiet »Westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker« äußert sich Oberbürgermeister Norbert Tessmer: »Mit Verwunderung musste ich in den vergangenen Tagen feststellen, dass die Diskussion um das besagte Baugebiet die sachliche Ebene verlässt und nun...

Mit Beschluss des Bayerischer Verwaltungsgerichtshof vom 4. Juli 2017 wird der Bebauungsplan für das Gebiet westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker (Nr. 36/7 ) bis zur Entscheidung über einen noch einzulegenden Normenkontrollantrag des Antragstellers außer Vollzug gesetzt.

Der Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg hat in seiner Sitzung vom 17. Mai 2017 der Entwurfsplanung für die Böschungssanierung und den Ausbau der Gabelsbergerstraße zugestimmt und den Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb (CEB) mit der Umsetzung der Maßnahme beauftragt. Mit dem Beginn der Sanierungsmaßnahmen ist...

Die Stadt Coburg lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand der Planungen zur Generalsanierung des Landestheaters ein. Die Veranstaltung findet am 4. Juli 2017 ab 18 Uhr im Großen Haus des Landestheaters Coburg statt.

Amtliche Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung der Vorbereitenden Untersuchungen für die nördliche Innenstadt zwischen Gemüsemarkt, Oberer Bürglaß, Heiligkreuzstraße, Schenkgasse, Seifartshofstraße, Mohrenstraße bis FlNr. 1099 Gemarkung Coburg, Badergasse, Steinweg und Georgengasse im Sinne des §...

Der Bau- und Umweltsenat hat am 17.05.2017 den Bebauungsplan Nr. 30/4 zur Errichtung eines Reisemobilstellplatzes im Bereich zwischen der Rosenauer Straße und dem Badweg mit Begründung als Satzung beschlossen. Mit der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses tritt der Bebauungsplan Nr. 30/4 gemäß § 10 Abs. 3 BauGB...

Der Stadtrat der Stadt Coburg hat - nach Vorberatung in der Sitzung des Bau- und Umweltsenates am 19.04.2017 - in seiner Sitzung am 26.04.2017 die Festlegung des Bereiches zwischen der Bahnlinie Coburg – Lichtenfels, der Frankenbrücke und der Uferstraße als Stadtumbaugebiet „Ehemaliger Güterbahnhof“ nach §...

Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzen am Wochenende die Gelegenheit sich im Rahmen der Veranstaltungen rund um den 3. Tag der Städtebauförderung über die Maßnahmen der Stadt Coburg und der Wohnbau Stadt Coburg im Steinweg und auf dem ehemaligen Güterbahnhofareal zu informieren.

Zur Ankunft des legendären »Rheingold«-Panoramawaggons hatten sich am Donnerstag zahlreiche Schaulustige auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs versammelt. Der rund 50 Tonnen schwere und knapp 26 Meter lange Waggon mit charakteristischem Kuppeldach wurde an zwei Schwerlastkränen an seinen neuen,...

Bereits zum dritten Mal in Folge nutzt die Wohnbau Stadt Coburg GmbH den bundesweit initiierten Tag der Städtebauförderung, um die Leistungen und Erfolge des bewährten Instruments der Stadtentwicklung zu präsentieren und Bürgerinnen und Bürger zum Mitwirken zu motivieren.

Amtliche Bekanntmachung: Luftrechtliches Planfeststellungsverfahren sowie luftrechtliches Genehmigungsverfahren zur Anlage und zum Betrieb eines Verkehrslandeplatzes Coburg am Standort Meeder-Neida - Erneute Auslegung von Unterlagen.

Die Bauarbeiten an der sog. Ernst-Faber-Brücke - südliche Haupterschließung des ehemaligen Güterbahnhof-/ Schlachthofgeländes - schreiten zügig voran. Ein Schwertransporter lieferte am Donnerstag morgen insgesamt neun Brückenträger an - jeder davon ca. 26m lang und knapp 44 Tonnen schwer.

Der Bau- und Umweltsenat hat in seiner Sitzung am 15. März den Bebauungsplanes Nr. 36/7 für das Gebiet »Westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker« als Satzung beschlossen. Mit der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses tritt der Bebauungsplan gemäß § 10 Abs. 3 BauGB in Kraft.

Der Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg hat in seiner vergangenen, 3. Sitzung des Jahres 2017 am 15. März Beschlüsse zur Namensgebung dreier, geplanter Straßen im Stadtgebiet Coburgs gefasst. Die im Bebauungsplan Nr. 36/7 für das Gebiet westlich der Pommernstraße zwischen Judenberg und Himmelsacker neu geplante...

Der vom Bau- und Umweltsenat gebilligte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 30/4 vom 15.02.2017 zur Errichtung eines Reisemobilstellplatzes im Bereich zwischen der Rosenauer Straße und dem Badweg nebst Begründung liegt vom 7. März 2017 bis 7. April 2017 im Stadtbauamt, Stadtplanung, Ämtergebäude, Steingasse 18,...