Stadtentwicklung

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK)

 

2015 wird das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) in Teilbereichen »Einzelhandel« und »Nahversorgung« fortgeschrieben. Mit dem Baublog möchten wir Sie als Bürgerinnen und Bürger umfassend und zeitnah in allen Bereichen der Stadtentwicklung informieren, Ihnen dabei helfen, sich eine eigene Meinung zu aktuellen Vorschlägen und laufenden Projekten zu bilden und Sie dazu ermutigen, im Prozess der Fortschreibung eigene Standpunkte einzubringen, mitzugestalten und punktuell mitdiskutieren - sowohl online als auch offline.

Ziel der Stadtentwicklungsplanung ist, für die kommunale Politik Entwicklungsleitlinien zu erarbeiten. Geplant wird im Sinne eines ökologisch verantwortlichen Städtebaus. Einbezogen werden sowohl landschafts- und verkehrsplanerischer als auch denkmalpflegerischer Aspekte. Das Motto der Stadt Coburg »Werte und Wandel« zeigt genau die beiden spannungsreichen Pole, zwischen denen die Stadt ihren Weg finden muss. Soziale, wirtschaftliche und kulturelle Kräfte müssen sich weiterhin entfalten können, ohne die Umwelt hierfür zu strapazieren.

Im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung hat der Stadtrat im Dezember 2008 das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) beschlossen. Das ISEK beschreibt, wie sich die Innenstadt, die Stadtteile, die Gewerbegebiete und die Brachen in Coburg weiterentwickeln sollen.

 

 


Coburg verfügt über große Vorteile: Mit unseren Standards in der Bildungs- und Wohnlandschaft, den kulturellen und sozialen Angeboten, die Coburg im Gegensatz zu vielen anderen Städten bietet, brauchen wir uns wirklich nicht zu verstecken.


Karl Baier, Leiter des Stadtbauamts Coburg

 
 

Blickpunkt: Stadtentwicklung

 

»Von der Kunst, Coburg als Einheit zu sehen«

Zu den Aufgaben von Karl Baier, Leiter des Stadtbauamts Coburg, gehört auch die Stadtplanung. Im Rahmen der kommunalen Planungshoheit werden dabei Pläne und Konzepte, Ideen und Vorschläge zur Entwicklung, Gestaltung, Sanierung und Verkehrsplanung der Stadt Coburg entwickelt – immer mit dem Ziel, die Stadt noch attraktiver und lebenswerter zu gestalten. Seit 8 Jahren lebt Baier mit seiner Familie in der Vestestadt und bringt als zugereister Mittelfranke für seinen Aufgabenbereich eine maßgebliche Voraussetzung mit: den oftmals so wichtigen »Blick von außen«.

  Weiterlesen:  Blickpunkt Stadtentwicklung
 

 
 
 

Pressestimmen

 

22.07.2016Coburger TageblattSchlossplatz-Tiefgarage: Schaden für die Stadt?

21.07.2016Neue Presse CoburgStreitpunkt Schlossplatz

14.07.2016Neue Presse CoburgBayerns bester Baublog

14.07.2016Coburger TageblattEigentümer schöner Coburger Häuser ausgezeichnet

22.05.2016Coburger TageblattSteinwegvorstadt: Da geht was

20.05.2016Neue Presse CoburgSanierung kann bis zu 15 Jahre dauern

20.05.2016Coburger TageblattCoburg: Steinwegvorstadt wird Gegenpol zur Ketschenvorstadt

20.05.2016iTV CoburgLet’s talk about… Baukultur! - Coburger Vortragsreihe in großem Rahmen eröffnet

19.05.2016Neue Presse CoburgSanierung im Dialogverfahren

13.05.2016Coburger TageblattCoburger Baukultur in der Wurstküche

13.05.2016Neue Presse CoburgDialog statt Dosenfleisch

10.05.2016iTV CoburgChance für alle - Coburger Baukulturwochen vom 18.5. bis 29.6.

06.05.2016Coburger TageblattOberfränkische Regierung fördert »Sanierungswerkstatt« im Coburger Steinweg

06.05.2016Neue Presse CoburgVom Stiefkind zum Impulsgeber

28.01.2016Neue Presse CoburgAuftanken an der Steckdose

20.01.2016iTV CoburgEinzelhandel im Wandel?

30.10.2015tvo - TV OberfrankenCoburg ist Preisträger "Digitale Einkaufsstadt"

30.10.2015Coburger TageblattCoburg wird "Digitale Einkaufsstadt"

30.10.2015Neue Presse CoburgCoburg wird "digitale Einkaufsstadt"

23.09.2015Coburger TageblattLeuchtende Sanierungsbeispiele gefallen in Coburg

17.09.2015Neue Presse CoburgSchnelle Hilfe für den Handel

10.09.2015Coburger TageblattWüstenahorn: Staat gibt Geld fürs Bürgerhaus

10.09.2015Neue Presse CoburgGrünes Licht für Bürgerhaus am Wolfgangsee

17.07.2015Coburger TageblattNoch viel Handel in der Innenstadt

16.07.2015Neue Presse CoburgInnenstadt mit Potenzial für Händler

11.07.2015Coburger TageblattErhalt und Stärkung der Innenstadt

10.07.2015Coburger TageblattNeuer Citymanager sagt dem Leerstand in Coburg den Kampf an

01.07.2015Coburger TageblattDiese Häuser in Coburg sehen wie neu gebaut aus

25.06.2015Neue Presse CoburgAndreas Heipp nimmt Abschied

25.06.2015Coburger TageblattWo tut Stadtsanierung in Coburg wirklich Not?

26.02.2015Neue Presse CoburgCoburg soll attraktive Einkaufsstadt bleiben

25.02.2015Coburger TageblattCoburger Stadt-Wandel gestalten

 

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept im Detail

Was hat sich getan? Was wurde umgesetzt? Woran wird gearbeitet?

Wir geben einen Überblick über Analysen, Ziele und umgesetzte Maßnahmen. Klicken Sie sich durch die verschiedenen Themenbereiche und erfahren Sie mehr.

ISEK-Teilfortschreibung »Stadt und Handel« (2016)

Innenstadt und Einzelhandel

 

Die Coburger gehen gerne zum Einkaufen in ihre Innenstadt. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft, das Integrierte Stadtmarketing und das Citymanagement der Stadt Coburg arbeiten gemeinsam mit vielen innerstädtischen Akteuren, der Verwaltung, Einzelhändlern, Gastronomen, Dienstleistern sowie der Aktionsgemeinschaft Zentrum Coburg aktiv daran, die City attraktiv für ihre Kunden aufzustellen. Im Wettbewerb um das Modellvorhaben Digitale Einkaufstadt konnte sich die Stadt Coburg im Oktober 2015 mit ihrer Bewerbung gegen 33 andere Städte und Gemeinden aus Bayern durchsetzen und wird als »Modellkommune« 2 Jahre lang vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert.

Der Coburger Einzelhandel hat sich in den vergangenen Jahren also gewandelt. Im Februar 2015 wurde deshalb mit dem Ziel ein nachhaltig geprägtes Maßnahmenkonzept für die Stärkung und Weiterentwicklung Coburgs als attraktive Einkaufsstadt die Teilfortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) »Werte und Wandel« (2008) in Auftrag gegeben.

  Weiterlesen:  Innenstadt & Einzelhandel
 

ISEK »Werte und Wandel« (2008)

Wirtschaft

 

Coburg ist einer der wirtschaftlich stärksten Räume Bayerns - ein hochindustrialisierter Standort. Der Einzugsbereich der Stadt umfasst rund 300.000 Einwohner, als Oberzentrum mit rund 40.000 Einwohnern ist Coburg ein wichtiges Bindeglied zwischen Oberfranken und Thüringen.

Die Stadt bietet zahlreiche Arbeitsplätze für Menschen mit den unterschiedlichsten Qualifikationen. Im Bereich des produzierenden Gewerbes gibt es Unternehmen aus der Automobilindustriezulieferung, des Maschinenbaus, der Kunststoffverarbeitung und der Elektrotechnik, die häufig seit Jahrzehnten (manche sogar seit Jahrhunderten) traditionsreich in der Region verwurzelt sind.

  Weiterlesen:  Wirtschaftsstandort Coburg
 

Leben & Wohnen

 

40.000 ist eine magische Zahl für Coburg. Genau diese Anzahl von Einwohnern soll die Stadt zukünftig dauerhaft halten und möglichst nicht unterschreiten. Schuld am bestehenden Bevölkerungsrückgang ist der viel zitierte Demografische Wandel. Ein Modewort, das nichts anderes beschreibt als die Tatsache, dass immer weniger Kinder geboren werden und im Gegensatz die Lebenserwartung der Menschen gestiegen ist. Die Folge: Der Anteil älterer Menschen steigt gegenüber dem Anteil Jüngerer in der Bevölkerung. Auch die Coburger Einwohnerschaft altert und schrumpft.

Um die Bevölkerungszahl dauerhaft zu stabilisieren, muss Coburg seine Anziehungskraft als lebenswerte Stadt mit vielfältigen Arbeitsplätzen, hoher Wohnqualität, kurzen Wegen und einem breiten Bildungs- und Kulturangebot ausbauen.

Leben, arbeiten und wohnen gehören zusammen: Im ISEK wird deshalb angeraten, die Innenstadt als attraktiven Wohnstandort noch mehr zu entfalten.

  Weiterlesen:  Leben & Wohnen in Coburg
 

Mobilität & Verkehr

 

Ob zu Fuß, auf dem Rad, mit Bus, Bahn oder Auto – Besucher und Bewohner der Stadt sollen unabhängig von der Wahl ihres Verkehrsmittels in Coburg einfach und sicher ans Ziel kommen. Aufgabe der Stadtentwicklungsplanung ist es hier nicht nur, mit den veränderten Mobilitätsanforderungen unserer Gesellschaft Schritt zu halten, sondern den Herausforderungen des alltäglichen Verkehrsaufkommens in einer Art und Weise zu begegnen, dass die durchgeführten Maßnahmen letztlich einen spürbaren, positiven Einfluss auf die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger und die Aufenthaltsqualität von Besucherinnen und Besuchern unserer Stadt haben.

Fußgänger- und radfahrerfreundliche Wegeverbindungen im Nahbereich, Straßenzüge und –plätze mit Aufenthaltsqualität, gut erreichbare, dezentrale Parkmöglichkeiten sowie Umstiegs- und Anschlussangebote im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sind nur einige wenige Maßnahmen, die entscheidend mit dazu beitragen können, unsere Innenstädte vom Individualverkehr zu entlasten und für Bewohner wie Besucher wieder attraktiver zu machen.

  Weiterlesen:  Mobilität & Verkehr
 

Natur & Umweltschutz

 

Der unter Herzog Albrecht von Sachsen-Coburg angelegte Hofgarten ist als »grünes Herz« Coburgs ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen, ein Ort zum Entspannen, Genießen und Sporttreiben. Aber auch darüber hinaus ist die Coburger Innenstadt mit ihrer historischen Bausubstanz an vielen Stellen geprägt vom Grün kleiner Stadtgärten, von Straßenalleen wie in der Bahnhofstraße und bepflanzten Plätzen. Auch unter stärkrer Einbeziehung der Itz, die die Coburger Innenstadt zurzeit noch eher unscheinbar in einem Bogen umfließt, sollen im Rahmen der Freiraumentwicklung des ISEK die „Grünen Achsen“ und der Grünzusammenhang im Innenstadtbereich weiter gestärkt und entwickelt werden. Auf für den Klimaschutz möchte sich die Stadt in den kommenden Jahren verstärkt einsetzen: Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß pro Person auf rund fünf Tonnen im Jahr gesenkt werden. Zu den Leitprojekten gehört dabei auch eine Modernisierungsoffensive für den Bereich Bauen und Wohnen.

  Weiterlesen:  Natur & Umweltschutz
 

Sport, Freizeit & Erholung

 

»Sport findet Stadt«: Ehrenamtliches Engagement und die Mitgliedschaft in Vereinen sind für viele Coburger Teil ihrer Freizeitgestaltung. Ob Schützen, Turner, Tänzer, Chorsänger, Volleyball- oder Handballspieler: In Coburg gibt es kaum einen kulturellen oder sportlichen Zusammenschluss, der nicht als Verein organisiert ist. Mit der HUK-COBURG arena steht den Sportlerinnen und Sportlern auf der Lauterer Höhe eine moderne Ballsporthalle zur Verfügung, in der rund 3.500 Zuschauer Platz finden. In vielen Stadtteilen befinden sich darüber hinaus im »öffentlichen Raum« vielfältige Sport- und Bewegungsmöglichkeiten: Straßen, Parks und Naherholungsgebiete werden in zunehmenden Maße von Hobbysportlern und Fitnessfans genutzt. Diese Entwicklung möchte die Stadt Coburg durch ein darauf abgestimmtes umfangreiches und vielfältiges Aktivprogramm weiter fördern.

  Weiterlesen:  Sport, Freizeit & Erholung
 

Stadtteile

 

Die Stadtbereichskonzepte sind ergänzende Empfehlungen zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept. Sie zeigen primär Chancen und erstrebenswerte Handlungsoptionen für die einzelnen Stadtteile auf. Das Stadtgebiet wurde für die lokalen Konzepte unter Beteiligung von Akteuren vor Ort in vier Stadtbereiche gegliedert.

  • Mitte
    (Innenstadtbereich, Cortendorf)
  • Nord
    (Beiersdorf, Neuses, Bertelsdorf)
  • West
    (Scheuerfeld, Wüstenahorn)
  • Süd-Ost
    (Seidmannsdorf, Rögen, Lützelbuch, Neu- und Neersdorf, Creidlitz, Ketschendorf)
  Weiterlesen:  Stadtbereichskonzepte
 

Aktuelles

Am Vormittag bestand im Rathaussaal noch einmal die Möglichkeit, die 9-köpfige Jury von den Vorzügen der eigenen Bewerbung persönlich zu überzeugen, am Abend stellten Oberbürgermeister Norbert Tessmer und 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber dann die 10 Einzelhändler vor, die sich im Rahmen des...

Schick, freundlich, lebendig & hell... und mit allerlei frischen, lokalen Produkten. Am Freitag, den 8. September 2017 eröffnete die Markthalle am Albertsplatz unter großem Besucherandrang. Auch zur Museumsnacht am Samstag konnten sich interessierte Coburger einen (ersten) Eindruck von den neuen Angeboten in der...

Die Stadt Coburg möchte die Betriebe der Innenstadt auch weiterhin bei Ihren Bemühungen, die Digitalisierung und den daraus erwachsenden Strukturwandel des Einzelhandels als Chance zu begreifen, unterstützen. Mit dem Schulungsprojekt CO:Handeln erhalten lokale Betriebe die Chance, sich für ein Stipendium im Wert...

Die wesentlichen Bestandteile der Unterlagen zum Konsultationsverfahren des 2. Entwurfes des Netzentwicklungsplanes 2030 liegen zur Erleichterung der Lesbarkeit durch interessierte Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 13. Oktober 2017 im Ämtergebäude der Stadt Coburg (Zi. 218a) aus.

Anfang 2017 haben die Netz­betreiber zu ihren ersten Ent­würfen der Netz­entwicklungs­pläne die Öffentlichkeit konsultiert. Sie er­hielten daraufhin 2.133 Stellungnahmen, davon 2.116 zum Netzentwicklungsplan Strom und 17 zum Offshore-Netzentwicklungs­plan. Die im Anschluss über­arbeiteten Entwürfe stellt...

Eine der insgesamt 31 Denkmalschutzmedaillen der bayerischen Staatsregierung geht in diesem Jahr nach Coburg. An das Ehepaar Marion Reinhardt-Sommer und Volker Sommer, die mit viel Liebe zum Detail die »Villa Victoria« in der Ketschendorfer Straße von Grund auf saniert haben.

Amtliche Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung der Vorbereitenden Untersuchungen für die nördliche Innenstadt zwischen Gemüsemarkt, Oberer Bürglaß, Heiligkreuzstraße, Schenkgasse, Seifartshofstraße, Mohrenstraße bis FlNr. 1099 Gemarkung Coburg, Badergasse, Steinweg und Georgengasse im Sinne des §...

Der Stadtrat der Stadt Coburg hat - nach Vorberatung in der Sitzung des Bau- und Umweltsenates am 19.04.2017 - in seiner Sitzung am 26.04.2017 die Festlegung des Bereiches zwischen der Bahnlinie Coburg – Lichtenfels, der Frankenbrücke und der Uferstraße als Stadtumbaugebiet „Ehemaliger Güterbahnhof“ nach §...

Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzen am Wochenende die Gelegenheit sich im Rahmen der Veranstaltungen rund um den 3. Tag der Städtebauförderung über die Maßnahmen der Stadt Coburg und der Wohnbau Stadt Coburg im Steinweg und auf dem ehemaligen Güterbahnhofareal zu informieren.

Zur Ankunft des legendären »Rheingold«-Panoramawaggons hatten sich am Donnerstag zahlreiche Schaulustige auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs versammelt. Der rund 50 Tonnen schwere und knapp 26 Meter lange Waggon mit charakteristischem Kuppeldach wurde an zwei Schwerlastkränen an seinen neuen,...

Bereits zum dritten Mal in Folge nutzt die Wohnbau Stadt Coburg GmbH den bundesweit initiierten Tag der Städtebauförderung, um die Leistungen und Erfolge des bewährten Instruments der Stadtentwicklung zu präsentieren und Bürgerinnen und Bürger zum Mitwirken zu motivieren.

Die vorbildliche Sanierung von historischen Gebäuden wird von der Stadt Coburg jährlich mit der Vergabe von je 3 Urkunden und Medaillen prämiert. Nach vorausgegangenen Ortsbesichtigungen entschied der Bau- und Umweltsenat in seiner 3. Sitzung am 15. März über die im Jahr 2017 besonders zu würdigenden Objekte.

Am 31.01.2017 haben die Übertragungsnetzbetreiber Strom (ÜNB) den ersten Entwurf des Netzentwicklungsplanes Strom (NEP) im Internet veröffentlicht. Im Rahmen eines Konsultationsverfahrens soll Fachverbänden, wissenschaftlichen, politischen oder gesellschaftlichen Institutionen sowie Städten, Landkreisen,...

Im Rahmen des Modellprojektes »Digitale Einkaufsstadt Coburg« fand am Mittwoch, den 30. November 2016 die Veranstaltung »Erfolgreich im E-Commerce – Ideen, Know-How und Networking für den lokalen Handel« statt. Experten, Händler und »Digitale« diskutierten die Frage: Wie kann die Verknüpfung von stationärem und...

Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) getragene Initiative Intelligente Vernetzung macht mit ihrer Roadshow Ende November Station in Coburg. Im Rahmen des Modellprojektes »Digitale Einkaufsstadt Coburg« findet am Mittwoch, den 30. November 2016 von 14 bis 18 Uhr im Gesellschaftshaus LEISE am...

Die Stadt Coburg hat sich im Rahmen der Immobilienmesse »EXPO REAL« als gefragter Standort für Industrieansiedlungen positioniert. Die EXPO REAL ist die größte Messe für Immobilien und Investitionen in Europa. »Vor allem attraktive Flächen wie das Güterbahnhofsgelände und die hohe Arbeitsplatzdichte kamen...

In der Sanierungswerkstatt »Schlick29.« im Steinweg findet am kommenden Mittwoch, den 21. September 2016 um 18 Uhr ein zweiter Bürgerdialog zur Erarbeitung des neuen Parkraumkonzeptes als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans der Stadt Coburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten...

Der Aufbau von Know-How stellt eine tragende Säule unserer Strategie dar, die wir gemeinsam mit vielen Fachleuten und der IHK im Rahmen des Modellprojektes »Digitale Einkaufsstadt Bayern« erarbeitet haben. Wir möchten Sie daher in Zukunft regelmäßig über ausgewählte Schulungs- und Weiterbildungsangebote in der...

Oberbürgermeister Norbert Tessmer und Coburgs Online-Managerin Karin Engelhardt nahmen am Mittwochabend im Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie in München aus den Händen von Staatssekretär Franz Josef Pschierer den Stadtmarketingpreis Bayern entgegen. Der Blog der Stadt Coburg, auf...

Erste Ergebnisse zu den vorbereitenden Untersuchungen im geplanten Sanierungsgebiet »Steinwegvorstadt« präsentiert das mit der Untersuchung beauftragte Stadtplanungsbüro UmbauStadt am kommenden Donnerstag um 19 Uhr in der Sanierungswerkstatt Schlick29. Zuvor besteht um 17.30 Uhr die Gelegenheit einen informativen...

Führungen, Vorträge, Ausstellungen und Diskussionsabende rückten im Rahmen der »Coburger Baukulturwochen zum Tag der Städtebauförderung 2016« in den vergangenen Tagen und Wochen zentrale Themen der Stadtentwicklung ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung. Mit einem (vorerst letzten) Stadtsalon zum Thema...

Der Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg folgte in seiner heutigen, 6. Sitzung den bereits zuvor getroffenen Empfehlungen des Preisgerichts des Realisierungswettbewerbs zur Neugestaltung des Bürgerhauses Wüstenahorn und der Lenkungsgruppe »Sozial Stadt Wüstenahorn«, und fasste einstimmig den Beschluss, das Büro...

Führungen durch das geplante Sanierungsgebiet sowie ein Infostand, an dem sich Bewohner und Bürger über die derzeit laufenden, vorbereitenden Untersuchungen in der Steinwegvorstadt informieren konnten, zogen bei strahlendem Frühlingswetter am vergangenen Samstag zum 2. bundesweiten Tag der Städtebauförderung...

Die Auftaktveranstaltung zum Tag der Städtebauförderung am Donnerstag, 19. Mai 2016, findet – ebenso wie die Eröffnung am Mittwoch – um 19 Uhr im ehemaligen Schlick-Gebäude im Steinweg 29 statt. Stadt Coburg, Wohnbau Stadt Coburg, Regierung von Oberfranken und das Büro Umbau Stadt informieren über aktuelle...

Die vorbildliche Sanierung von historischen Gebäuden wird von der Stadt Coburg jährlich mit der Vergabe von je 3 Urkunden und Medaillen prämiert. Nach vorausgegangenen Ortsbesichtigungen entschied der Bau- und Umweltsenat in seiner heutigen, 5. Sitzung über die im Jahr 2016 besonders zu würdigenden Objekte.

Zur Eröffnung des Hauptschauplatzes der »Coburger Baukulturwochen«, der Sanierungswerkstatt »Schlick 29.«, wird am Mittwoch, 18. Mai 2016, viel geboten. Neben den Veranstaltern leiten mit Fachvorträgen Sally Below, Dozentin an der Bauhaus Universität Weimar und Dr. Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin der IBA...

Mit einem vielseitigen Programm aus Ausstellungen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen dreht sich bei den »Coburger Baukulturwochen« zum Tag der Städtebauförderung 2016 vom 18. Mai - 29. Juni alles um die Themen Stadtentwicklung und -gestaltung. Zentrum der Veranstaltungen wird das ehemalige Schlick-Gebäude im...

Im Rahmen des laufenden Prozesses der Erarbeitung eines neuen Parkraumkonzeptes als vorgezogener Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans lädt die Stadt Coburg am kommenden Donnerstag, den 12. Mai 2016 ab 18 Uhr zu einem Bürgerdialog in den Kleinen Saal des Pfarrzentrums St. Augustin, Obere Klinge 1a,...

Im Kontext des Modellvorhabens »Digitale Einkaufsstadt Bayern« durfte die Stadt Coburg am gestrigen Mittwoch, den 20. April 2016, knapp 30 Teilnehmer aus verschiedenen nordbayerischen Kommunen zu einem »Austausch vor Ort« der Rid Stiftung in der Vestestadt begrüßen. Die Veranstaltung im Haus Contakt begann nach...

In den kommenden zwei Jahren möchte man gemeinsam mit den Coburgern viel erreichen, nicht zuletzt in Bezug auf die »Sichtbarkeit« der Stadt und ihrer Händler online. Im Nachgang der ersten, gemeinsamen Strategiesitzung der Modellkommunen der »Digitale Einkaufstadt Bayern« stellte die Projektgruppe vor Ort...

Im Auftrag der Wohnbau Stadt Coburg als Sanierungsträger hat das Stadtplanungsbüro UmbauStadt GbR mit der Erarbeitung der vorbereitenden Untersuchungen für ein neues Sanierungsgebiet in der nördlichen Innenstadt begonnen. Der Coburger Stadtrat hatte das Projekt im vergangenen Jahr einstimmig auf dem Weg gebracht.

Staatsministerin Ilse Aigner lobte das hohe Engagement und die hohe Veränderungsbereitschaft der drei für das Modellprojekt »Digitale Einkaufsstadt Bayern« ausgewählten Kommunen Coburg, Pfaffenhofen a.d. Ilm und Günzburg, die am 8. März 2016 im Rahmen einer ersten, gemeinsamen Strategiesitzung im Bayerischen...

10 Architekturbüros hatten im Rahmen des Realisierungswettbewerbs zur Neugestaltung des Bürgerhauses im Coburger Stadtteil Wüstenahorn ihre Entwürfe eingerichtet. Aus diesen Bewerbern wählte ein Gremium aus Fach- und Sachpreisrichtern nun 3 Finalisten, die im Rahmen der Eröffnung einer begleitenden Ausstellung...

Schlossplatzfest, Samba Festival, HUK-COBURG Open Air, Schützenfest, Weihnachtsmarkt und Museumsnacht – nur einige, wenige Highlights im alljährlich gut gefüllten Veranstaltungskalender der Stadt Coburg. Das Stadtmarketing der Stadt Coburg hat die Begeisterung der vielen Tausend Teilnehmer, das einzigartige...

Im Rahmen einer Ausstellung werden vom 26. Februar bis zum 11. März 2016 die preisgekrönten Wettbewerbsbeiträge der am Realisierungswettbewerb »Bürgerhaus Wüstenahorn« beteiligten Architekturbüros, sowie alle weiteren Entwürfe und Lösungen zur Neugestaltung des Bürgerhauses in der Alten Angerturnhalle,...

Erste Einblicke gab es bereits in der Vorweihnachtszeit – und auch in den sozialen Medien ist »GoCoburg« – das Digitale Schaufenster zur Coburger Innenstadt bereits seit geraumer Zeit mit Beiträgen aktiv. Auf Facebook hat die Plattform, die Kundinnen und Kunden künftig schneller und besser über Aktuelles aus...

Das Ergebnis, so das Fazit der am Coburger Bürglaßschlösschen versammelten Beteiligten, kann sich nach 3 Jahren intensiver Sanierungsarbeiten nicht nur (von außen) »sehen lassen« – es ist auch im Inneren des Gebäudes deutlich spürbar und macht sich bei den Mitarbeitern und Besuchern des altehrwürdigen...

Im Rahmen des Modellprojektes »Digitale Einkaufsstadt Bayern« bittet die Stadt Coburg ihre Bürgerinnen und Bürger aber auch Kundinnen, Kunden und Gäste noch bis zum 28. Februar in einer Online-Umfrage um ihre persönliche Meinung zur Coburger Innenstadt.

Informativer, benutzerfreundlicher und attraktiver kommt der Relaunch des Internetauftritts der Wohnbau Stadt Coburg daher. Auch inhaltlich wurde die Seite www.wohnen-coburg.de einer grundlegenden Sanierung unterzogen. So finden Mieter jetzt auch online alle wichtigen Tipps und Tricks rund ums Mieten und Wohnen. Eine...

Die Freude im Coburger Rathaus war nach Eingang der Nachricht aus München groß: Im Wettbewerb um das Modellvorhaben »Digitale Einkaufstadt« hat sich die Stadt mit ihrem Konzept gegen 33 andere Bewerber aus ganz Bayern durchgesetzt, und wird als »Modellkommune« in den nächsten 2 Jahren vom Bayerischen...

Es bleibt viel zu tun - in einigen Bereichen ist man den Einsparzielen, zu denen sich die Stadt Coburg mit dem Betritt zum Klima-Bündnis im Jahr 1993 verpflichtet hat, jedoch schon sehr nahe. Die CO2-Bilanz der Stadt Coburg für das Jahr 2013 wurde am vergangenen Mittwoch im Bau- und Umweltsenat vorgestellt.

13.354 km – Luftlinie einmal von hier bis Australien – und knapp 2 Tonnen eingesparte CO2-Emissionen – Eindrucksvolle Bilanz der vierten »STADTRADELN«-Aktion in Coburg. 64 Radfahrerinnen und Radfahrer beteiligten sich vom 5. bis 25. Juli 2015 in 7 Teams für die Stadt Coburg und ein besseres Klima an der...

Seit nunmehr fast 150 Jahren dreht sich auf dem Coburger Markt alles um ihn: Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Rechtzeitig zum Jubiläum des Denkmals im August sollen die Gerüste aber längst wieder verschwunden sein und die Statue dann in neuem Glanz erstrahlen.

Vieles sei seit der Verabschiedung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) im Jahr 2008 in Coburg in Bewegung, so das Ergebnis der (erneuten) Bestandsaufnahme. Für die städtebaulichen Entwicklungsprojekte der letzten Jahre gab es dementsprechend viel Lob: Die Sanierung der Ketschenvorstadt sei »bereits...

Halbzeit beim Stadtradeln: Fast 200 Radler haben zwischen dem 5. und 16. Juli über 20.000 Kilometer für Stadt und Landkreis Coburg erradelt. Das entspricht einer CO2-Einsparung vom 2.960 kg. Mit knapp 7.000 km bzw. rund 1 Tonne eingespartem CO2 traten auch die für die Stadt Coburg startenden Teams bis zum Erreichen...

Zu einem »Ortstermin« der besonderen Art lädt die Stadt Coburg am kommenden Mittwoch in die Innenstadt ein. In einem Ladengeschäft im Steinweg findet ab 18 Uhr ein Informationsabend zur Teilfortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) für den Bereich »Stadt und Handel« statt.

Bereits zum vierten Mal beteiligen sich die Stadt und der Landkreis Coburg an der bundesweiten Kampagne »STADTRADELN«. Vom 5. - 25. Juli 2015 wird an 21 Tagen »für ein gutes Klima« gemeinsam kräftig in die Pedale getreten. Am Ende gilt es dabei nicht nur für die Stadt die meisten Kilometer zu erradeln, sondern...

Ullrich Pfuhlmann, der derzeitige Leiter des Hochbauamtes der Stadt Coburg, übernimmt in den kommenden Tagen eine neue Aufgabe in der Geschäftsleitung der Wohnbau Stadt Coburg GmbH und tritt die Nachfolge des bisherigen technischen Leiters und Wohnbau-Geschäftsführers Andreas F. Heipp an. Dieser war bereits im...

Die vorbereitenden Untersuchungen für ein geplantes, neues Sanierungsgebiet in der nördlichen Innenstadt können beginnen. Unter Tagesordnungspunkt 5 der öffentlichen Sitzung gab der Coburger Stadtrat in einem einstimmig gefällten Beschluss am Donnerstag Nachmittag grünes Licht für das Projekt und beauftragte...

Der vom Bau- und Umweltsenat gebilligte Entwurf sowie die Begründung zum Bebauungsplan (Nr. 18/7) für das Gebiet »Am Bahnhof Neuses« stehen ab sofort im Internetangebot der Stadt Coburg unter »Bekanntmachungen« zum Download bereit. Vom 30. Juni bis zum 30. Juli 2015 besteht darüber hinaus die Möglichkeit, den...

Am 28. Mai ist »Weltspieltag«. Raum zum Spielen - für Kinder verschiedener Altersgruppen und Junggebliebene gleichermaßen - bieten allein in Coburg auf ca. 135.000 Quadratmetern über 40 verschiedene, über das gesamte Stadtgebiet verteilte Spiel- und Bolzplätze. Kaum jemand wird sie alle schon einmal besucht haben,...

An passender Stelle, auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs, einer der letzten großen Entwicklungsflächen im Stadtgebiet Coburgs, fand am vergangenen Freitag der symbolische »Mausklick« zum Start des neuen »Baublogs« der Stadt Coburg statt. Oberbürgermeister Norbert Tessmer, die Zweite Bürgermeisterin und...

Die vorbildliche Sanierung von historischen Gebäuden wird von der Stadt Coburg jährlich mit der Vergabe von je 3 Urkunden und Medaillen prämiert. Nach vorausgegangenen Ortsbesichtigungen entschied der Bau- und Umweltsenat in seiner Sitzung vom 13. Mai über die im Jahr 2015 besonders zu würdigenden Objekte. Mit...

Der Charme von Coburgs Altstadt kommt nicht von ungefähr. Seit 1972 investiert die Stadt in die Sanierung ihrer Altstadt. In bisher sechs Gebieten wurde sowohl das historische Erbe erhalten als auch Schritt für Schritt mit zeitgemäßer Architektur aufgewertet. Verantwortlich für die Durchführung ist der...

Zu den Aufgaben von Karl Baier, Leiter des Stadtbauamts Coburg, gehört auch die Stadtplanung. Im Rahmen der kommunalen Planungshoheit werden dabei Pläne und Konzepte, Ideen und Vorschläge zur Entwicklung, Gestaltung, Sanierung und Verkehrsplanung der Stadt Coburg entwickelt – immer mit dem Ziel, die Stadt noch...